Rückblick: 

Der EUR ist gestern Morgen bei 1,1711 in den vorbörslichen Handel gestartet. Das Währungspaar formatierte bereits am Morgen das TH. Von hier aus ging es in kleineren Abwärtsimpulsen bis zum Abend an die EMA200 im 30er. Hier konnte sich der EUR stabilisieren und im Nachgang wieder leicht anziehen. Die Range lag auf dem Niveau des Vortags.

Wir hatten in unserem Setup auf der Oberseite erwartet, das über der 1,1710 weiter bis in den bereich der 1,1722/24 laufen könnte. Die 1,1722/24 wurden nicht ganz erreicht. Die Rücksetzer gingen mit dem Unterschreiten der 1,1649/47 nicht an unser nächstes Anlaufziel bei 1,1610/08. Dieses Level wurde vergleichsweise deutlich verfehlt.

TH: 1,1719  (Vortag: 1,1713)    TT: 1,1635  (Vortag: 1,1628)         Range:   Pips 84  (Vortag 85 Pips)

Abgleich der Range: (erwartet/Ist)       Hoch: 1,1607/1,1719       Tief: 1,1649/1,1635

Chartcheck:

Der EUR ist im 4h Chart wieder unter die EMA20 gefallen, was kurzfristig bärisch ist. Die Linie ist zwar noch aufwärts gerichtet, der EUR sollte somit versuchen, möglichst schnell dieses Level zu überwinden. Schafft er das, so hätte er weiteres denkbares Potential bis an die 1,1720/30. Gelingt dies aber nicht, so könnte er zunächst die 1,1620 anlaufen. Hier hätte er die Chance auf Stabilisierung und Erholung. Geht es darunter, könnte der Bereich bei 1,1550/30/10 übergeordnet angelaufen werden.

Ausblick für heute:

Der EUR eröffnet heute Morgen bei 1,1550 und damit 60 Pip über dem Kurs von gestern Morgen und 7 Pip über dem Schlusskurs von gestern Abend.

Kann sich der EUR heute über dem Kurs bei 1,1650 halten, so könnte er zunächst die 1,1664/66 bzw. die 1,1672/74 erreichen. Bereits hier stößt er an die EMA20 im 4 h Chart. Somit besteht die Möglichkeit, dass sich hier Rücksetzer einstellen. Kann sich der EUR aber über die 1,1666/74 schieben, so wären die nächsten Anlaufmarken bei 1,1687/89, bei 1,1702/04 und dann bei 1,1719/21 zu suchen. Im Bereich der 1,1719/21 könnte der EUR ebenfalls Probleme haben weiter zu kommen. Sollte er bis in diesen Bereich laufen, so könnten sich hier Rücksetzer einstellen, bzw. die Aufwärtsbewegung könnte hier auch beendet sein.

Kann sich der EUR nicht über den 1,1650 halten, so könnten Rücksetzer die 1,1638/36 und dann an die 1,1620/18 laufen. Bereits hier hat der EUR Chancen auf Stabilisierung und Erholung. Rutscht das Währungspaar unter die 1,1620/18, so wären die 1,1608/06, die 1,1598/96, die 1,1581/79 und die 1,1565/63 bzw. die 1,1555/53 die nächsten Anlaufziele.

Widerstände und Unterstützungen heute

Das Währungspaar EUR/USD hat seine Widerstände heute bei 1,1704/93, bei 1,1821/54/84 bei 1,1947/49 als auch bei 1,2016/16.

Unterstützungen verlaufen heute bei 1,1650/10. Weitere Unterstützungen finden sich bei 1,1570 als auch bei 1,1563/50/33/00 sowie bei 1,1485/69.

Wir rechnen heute mit einem seitwärts/aufwärts gerichteten Markt

Wir rechnen heute mit einem seitwärts/aufwärts gerichteten Markt

Diese Einschätzung ist immer in Bezug auf die Vorbörse zu sehen. 

1,1721 (1,1704) bis 1,1620 (1,1565) ist heute die von uns erwartete Tagesrange.

Eine Übersicht der Tagesranges Prognose und Ist der Historie kann über diesen Link eingesehen werden:

http://www.day-trading-live.de/de/news_82696.html?

Sie können auch unsere Signale buchen, um damit ihr Setup zu optimieren. Dies kann hier gemacht werden:

http://www.day-trading-live.de//userbereich/de/signalCoins.html?ak0tion=1500 

Über unseren Premium Account haben Sie die Möglichkeit, den Tradern während der Webinar Zeiten direkt über die Schulter zu schauen und deren Trades mit zu verfolgen. 

Zur Anmeldung geht es über diesen Link:
http://www.day-trading-live.de/de/anmeldung.html?

Hinweis:

Ve/Me/Com führt keinerlei Anlageberatung durch und gibt auch keinerlei konkrete Empfehlungen zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder –instrument ab. Die Erwähnung bestimmter Wertpapiere oder Anlageprodukte stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kaufen oder Verkaufen oder Halten dar. Ein Handel mit Wertpapieren oder Finanzanlageprodukten stellt immer ein hohes finanzielles Risiko dar. Sie müssen sich immer bewusst sein, dass Sie ein hohes finanzielles Risiko eingehen, das bis hin zum Totalverlust gehen kann. Das Handlungsmuster bezieht sich immer und ausschließlich auf den Trader und sein Anlageverhalten, das sich aus bestimmten Indikatoren ableitet. Es ist vielmehr als Lernbeispiel anzusehen aus dem sich für Sie aber keinerlei Kauf- oder Verkaufsempfehlungen ableiten lassen. Sie handeln bzw. traden auf eigenes Risiko – jegliche Haftung wird ausgeschlossen.

Interessenkonflikte: Um unseren Pflichten gemäß §31 Absatz 1 Nr. 2 WpHG und § 33 Absatz 1 Satz 2 Nr. 3 nachzukommen informieren wir Sie darüber, dass die Redakteure und Mitarbeiter der Gesellschaft auch Handel mit Wertpapieren, Derivaten oder ähnlichen Instrumenten betreiben und dort investiert sind. Konkret sind dies CFD´s, ETF´s und Futures auf den Dax, Dow Jones, SP500, Nikkei, Hang Seng, EUR/USD, EUR/JYP sowie auf Gold und Silber.

ohne Gewähr