Rückblick: 

Der EUR konnte gestern Morgen bei 1,1652 eröffnen. Das waren 57 Pip unter dem Eröffnungskurs des Vortages und neun Pip über dem Schlusskurs des Vortages.

Das Währungspaar machte es umgekehrt zum Dax und Dow. Das Paar lief zuerst das TH bei 1,1672 an um dann unter gelegentlichen Erholungen an das TT bei 1,1540 zu laufen. Auch hier hätte man unterwegs auf den fahrenden Zug aufspringen können. Allerdings hat das Währungspaar im Gegensatz zum Dow nicht wieder versucht an den Ausgangspunkt zu kommen. Der Tag war in diesem Fall von fallenden Kursen geprägt und nicht von steigenden.

Wir hatten in unserem Setup auf der Oberseite erwartet, das der EUR über der 1,1650 bleiben müsste um höhere Kurse anlaufen zu können. Diese Prognose erfüllte sich auch, allerdings kam das Währungspaar nicht so richtig vom Fleck. Es schaffte mal gerade die 1,1672 wo wir einen Widerstand sahen. Hier drehte der Kurs punktgenau und lief wieder gen Süden. Nachdem er EUR die 1.1650 unterschritten hatte wurden alle genannten Unterstützungen nach unten gebrochen. Unsere letzte lag bei 1.1555/53 und auch diese wurde pulverisiert. Das Long Setup hat ein paar Pip zum Gesamterfolg beigetragen, aber das Short Setup war heute der Favorit.

TH: 1,1672  (Vortag: 1,1719)    TT: 1,1540  (Vortag: 1,1635)         Range:   Pips 132  (Vortag 84 Pips)

Abgleich der Range: (erwartet/Ist)       Hoch: 1,1672/1,1672       Tief: 1,1565/1,1540

Chartcheck:

Der EUR ist im 4h Chart wieder an die alten Tiefs bei 1,1565 bzw. 1,1541 gefallen. Dies ist leider bärisch zu werten. Der EMA 20 hat schon den EMA 50 nach unten geschnitten und macht sich auf den Kijun zu brechen. Gelingt dies und kann der Rebound nicht zügig erfolgen, dürfte das der Startschuss für weiter fallende Kurse sein.

Ausblick für heute:

Der EUR eröffnet heute Morgen bei 1,1555 und damit 97 Pip unterer dem Kurs von gestern Morgen und drei Pip über dem Schlusskurs von gestern Abend.

Kann sich der EUR heute über dem Kurs bei 1,1555 halten, so könnte er zunächst die 1,1565/57, die 1,1581/83 und dann die 1,1598/1600 erreichen. Kann der EUR hier Stärke zeigen und es stellen sich keine Rücksetzer ein, so wären die 1,1608/10. die 1,1620/22, die 1,1636/38, die 1,1649/51, die 1,1675/77 und die 1,1697/99 die nächsten Anlaufmarken. Kann der EUR hier aber Momentum aufbauen könnten auch noch die 1,1704/06, die 1,17933/95 und die 1,1821/23 erreicht werden.

Kann sich der EUR nicht über den 1,1555 halten, so könnten Rücksetzer die 1,1533/30 und dann an die 1,1501/00 anlaufen. Hier könnte die Abwärtsbewegung beendet sein. Stellt sich aber Schwäche im EUR ein, so würden als nächstes die Marken 1,1485/83, die 1,1469/97, die 1,1328/26 und die 1,1241/39 angelaufen werden. Falls sich das Währungspaar hier aber immer noch nicht stabilisieren kann, wären die nächsten Anlaufziele die 1,1163/61 bzw. die 1,1088/86.

Widerstände und Unterstützungen heute

Das Währungspaar EUR/USD hat seine Widerstände heute bei 1,1565/81/98, bei 1,1608/20/36, bei 1,1649/7597 sowie bei 1,1704/93 als auch bei 1,1821/23.

Unterstützungen verlaufen heute bei 1,1533/01, bei 1,1485/69. Weitere Unterstützungen finden sich bei 1,1328//26, bei 1,1241/39 als auch bei 1,1163/61 sowie bei 1,1088/86.

Wir rechnen heute mit einem seitwärts/abwärts gerichteten Markt

Diese Einschätzung ist immer in Bezug auf die Vorbörse zu sehen. 

1,1578 (1,1602) bis 1,1501 (1,1469) ist heute die von uns erwartete Tagesrange.

Eine Übersicht der Tagesranges Prognose und Ist der Historie kann über diesen Link eingesehen werden:

http://www.day-trading-live.de/de/news_82696.html?

Sie können auch unsere Signale buchen, um damit ihr Setup zu optimieren. Dies kann hier gemacht werden:

http://www.day-trading-live.de//userbereich/de/signalCoins.html?ak0tion=1500 

Über unseren Premium Account haben Sie die Möglichkeit, den Tradern während der Webinar Zeiten direkt über die Schulter zu schauen und deren Trades mit zu verfolgen. 

Zur Anmeldung geht es über diesen Link:
http://www.day-trading-live.de/de/anmeldung.html?

Hinweis:

Ve/Me/Com führt keinerlei Anlageberatung durch und gibt auch keinerlei konkrete Empfehlungen zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder –instrument ab. Die Erwähnung bestimmter Wertpapiere oder Anlageprodukte stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kaufen oder Verkaufen oder Halten dar. Ein Handel mit Wertpapieren oder Finanzanlageprodukten stellt immer ein hohes finanzielles Risiko dar. Sie müssen sich immer bewusst sein, dass Sie ein hohes finanzielles Risiko eingehen, das bis hin zum Totalverlust gehen kann. Das Handlungsmuster bezieht sich immer und ausschließlich auf den Trader und sein Anlageverhalten, das sich aus bestimmten Indikatoren ableitet. Es ist vielmehr als Lernbeispiel anzusehen aus dem sich für Sie aber keinerlei Kauf- oder Verkaufsempfehlungen ableiten lassen. Sie handeln bzw. traden auf eigenes Risiko – jegliche Haftung wird ausgeschlossen.

Interessenkonflikte: Um unseren Pflichten gemäß §31 Absatz 1 Nr. 2 WpHG und § 33 Absatz 1 Satz 2 Nr. 3 nachzukommen informieren wir Sie darüber, dass die Redakteure und Mitarbeiter der Gesellschaft auch Handel mit Wertpapieren, Derivaten oder ähnlichen Instrumenten betreiben und dort investiert sind. Konkret sind dies CFD´s, ETF´s und Futures auf den Dax, Dow Jones, SP500, Nikkei, Hang Seng, EUR/USD, EUR/JYP sowie auf Gold und Silber.

ohne Gewähr